Mit einem Gast von der Elfenbeinküste an der Grundschule Pinneberg-Waldenau

Themen wie Fairer Handel und Flucht lassen sich auch mit Grundschülern behandeln – das hat dieser Tag bestens gezeigt. Einen ganzen Schultag lang waren wir an der Schule, in allen vier Klassen. Vermittelt wurde der Kontakt von einer Elternvertreterin, die von unseren Schulprojekten erfahren hatte.
Von TOP 21 waren wir mit Annabel Höft (FÖJ) und Albert Röhl dabei.
Als studentischen Referenten hatten wir Timité M’Bafebo von der Elfenbeinküste mitgebracht, mit dem wir schon des Öfteren an Schulen waren. In allen Klassen waren die Schüler sehr rege und wissbegierig, um etwas über den Kakaoanbau in dem westafrikanischen Land und das Problem der Kinderarbeit zu erfahren. Mit großer Anteilnahme hörten sie auch die persönliche Geschichte von Timité, der als Bürgerkriegsflüchtling nach Deutschland gekommen war und mittlerweile sein Technikstudium erfolgreich absolviert hat. Die Fragen wollten gar nicht aufhören, auf die Pausenklingel wurde gar nicht geachtet. Ein Schultag, der allen Beteiligten sehr gut gefallen hat.