Fairtrade-Veranstaltung am Friedrich-Paulsen-Gymnasium

Fairtrade-Veranstaltung mit gesamter Oberstufe des Friedrich-Paulsen-Gymnasiums in Niebüll

Eine tolle Fairtrade-Auftaktveranstaltung hatte die Friedrich-Paulsen-Schule, Gymnasium in Niebüll, am 7. September 2017 organisiert. 244 Schülerinnen und Schüler der gesamten Oberstufe waren daran beteiligt, zudem 12 Lehrkräfte und die Schulleitung. Als Referent zeigte Albert Röhl vom Weltladen TOP 21, der außerdem Ansprechpartner für die Fairtrade-School-Kampagne in Schleswig-Holstein ist, eine Präsentation zu den Möglichkeiten, den Fairen Handel an der Schule zu thematisieren und Aktionen dazu zu gestalten.

Dazu stellte er mehrere Videos vor, die zum Beispiel Aktivitäten von Fairtrade-AGs an verschiedenen Schulen anschaulich machen. Mehr als drei Stunden dauerte die Veranstaltung, die maßgeblich von der Oberstufenschülerin Ann-Kathrin Gräning organisiert worden war. In der anschließenden lebhaften Diskussion konnte viele Fragen erörtert werden, so etwa die, welche Aufgaben SchülerInnen in einer Fairtrade-AG erwarten und von wo Schulen Fairtrade-Produkte beziehen können.

 

 

Albert Röhl zeigt sich beeindruckt vom starken Engagement an der Schule und allgemein zum Fairen Handel in Niebüll. Dort gibt es seit langem einen Weltladen. Weltladen TOP 21 konnte der dortigen Gemeinschaftsschule helfen, einen Schüler-Weltladen einzurichten. Niebüll ist zudem Fairtrade-Town . Der Leiter des Stadtmarketings Holger Heinke, hatte den Kontakt zwischen TOP 21 und dem Friedrich-Paulsen-Gymnasium vermittelt.